Die verarbeitende Industrie, wie zum Beispiel die Automobilindustrie erwartet von ihren Zulieferern ein hohes Maß an Flexibilität bei gleichzeitig deutlich niedrigeren Kosten.

Diese Problematik kann dadurch gelöst werden, dass ein Endkunde ein giessfertiges Produkt „just in time and place“ erhält.

Durch den Einsatz von Flüssigaluminiumtransport-Systemen lassen sich oben genannte Problematiken für die Sekundäraluminiumindustrie beheben. Der Einsatz unseres mikroporösen Wärmedämmstoffs WDS® Ultra erlaubt in der richtigen Isolierkonfiguration einen deutlich niedrigeren Temperaturverlust pro Zeiteinheit im Vergleich zur herkömmlichen Isolieraufbauten. Dieser Effekt ermöglicht es Alulieferanten, die Sicherheitszeit bis zum Einfrieren des flüssigen Aluminiums zu erhöhen oder räumlich entferntere Kunden beliefern zu können.

Durch das deutlich erhöhte Wärmeisoliervermögen des Transportbehälters sind die Vor- und Nachheizzeiten merklich reduzierbar. Das spart Betriebskosten. Bei größeren Entfernungen zum Endkunden reduziert sich der für Nachheizung notwendige Gasverbrauch merklich und trägt damit ebenfalls zur Senkung der Betriebskosten bei.

Die Optimierung der Isolierung ermöglicht eine Zunahme des Nutzvolumens eines Transportkessels, was sich direkt auf Betriebskosten des Lieferanten und Kosten des Kunden auswirkt. Die Betriebssicherheit wird erhöht, da sich die Standzeit verlängert.

  • Die Anhaftungen an die FF-Ausmauerung wird verringert.
  • Die gesundheitlichen Risiken vor, während und nach der Installation werden im Gegensatz zur Verwendung von keramischen Fasern eliminiert.
  • Das Handling ist denkbar einfach, da das Produkt fertig konfiguriert, mit sauberer Oberfläche, eingebaut werden kann.

Des weiteren wird WDS® Ultra sehr erfolgreich in den Anwendungen Schmelzofen, Gießrinnen, Filterboxen und den unterschiedlichen Druckgussapparaten eingesetzt.

Wir freuen uns von Ihnen auf dieses Thema angesprochen zu werden.


Produkte

WDS® Ultra
WDS® Lambdaflex®